Im Kanton Zug leben zurzeit Personen aus fast 130 Nationen. Die Mehrheit leistet täglich ihren Beitrag zum Erfolgsmodell der Schweiz und ist gut integriert. Trotzdem fokussieren sich die Medien und die Politik auf Beispiele misslungener Integration und nähren damit ein Feindbild. Dieses entspricht nicht der Realität und untergräbt wichtige wirtschaftliche und gesellschaftliche Beiträge der Migranten. 


 

Der Verein Neue Heimat Zug wurde am 04.10.2013 im historischen Zuger Rathaus gegründet, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Das negative Bild gegenüber bestens integrierten Migranten soll differenziert und damit der Realität angepasst werden. 


 

Als Zusammenschluss von Personen, welche Zug und somit die Schweiz als ihre neue Heimat gewählt haben, bekennt sich der Verein Neue Heimat Zug unmissverständlich zur Schweiz und zu ihren Werten.